Vaihingen und Magstadt – 12.-13.11.2016

Doppelsieg für Timo Berner und Lisa Heckmann in Vaihingen und Sieg von Lisa Heckmann in Magstadt.

Am Wochenende 12./.13.11 fanden in Vaihingen und Magstadt die Läufe 7 und 8 zum Deutschland Cup statt. In Vaihingen gingen unsere Fahrer Timo Berner, Rainer Beck, Bernd den Hollander und Lisa Heckmann an den Start. Die Master 3 Fahrer mussten als erstes auf die Strecke. Timo und Rainer erwischten einen guten Start. Schon nach der ersten Runde konnte Timo sich mit einem Kontrahenten absetzen. Die Beiden wechselten sich in der Führungsarbeit ab bevor sich Timo in der letzten Runde von seinem Verfolger absetzte und einen sicheren Sieg nach Hause fuhr. Rainer war noch durch eine Erkältung gehandicapt, belegte aber trotzdem einen guten 12. Platz. Bernd den Hollander ging bei den Masters 2 an den Start. Er fuhr ein solides Rennen und belegte am Ende Platz 21. Bei den Frauen wurde es dann für Lisa Heckmann ernst. Lisa erwischte einen guten Start und kam schon nach der 1. Runde als Führende zurück. Sie konnte ihren Vorsprung von Runde zu Runde ausbauen und siegte klar mit einigen Minuten Differenz zur Zweitplatzierten.

Am Sonntag ging es dann weiter nach Magstadt. Hier griffen außer den Fahrern vom Samstag auch noch Pepe und Stephan Phillips ins Renngeschehen ein. Auch in Magstadt begannen die Master 3 Fahrer. Timo und Rainer starteten wieder sehr gut. Timo hatte allerdings das Pech, dass er gleich in der ersten Runde einen Reifendefekt hatte und dadurch bis auf den 11. Platz zurück fiel. Er kämpfte sich von Runde zu Runde weiter nach vorne und konnte am Ende noch Platz 2 belegen. Rainer lag bis zur letzten Runde auf einem guten 12. Platz, am letzten steilen Anstieg musste er seiner Erkältung Tribut zollen und noch 4 Fahrer vorbei lassen. Danach gingen Bernd und Stephan auf die Strecke. Stephan hatte das Pech, dass er ab eingangs der zweiten Runde eine Sicherheitsnadel in seinem Hinterrad stecken hatte. Durch den schleichenden Plattfuß langte es für ihn nur für den 20. Platz. Bernd konnte sich im Vergleich zu Samstag steigern und landete auf dem 19. Platz. Nun war Lisa wieder gefragt. Sie legte einen souveränen Start hin und konnte wie bereits am Samstag ihren Vorsprung stetig ausbauen. Am Ende siegte sie wieder deutlich und konnte sich in der Deutschland Cup Wertung auf den ersten Platz schieben.

Unsere Sponsoren