Deutschland in Vechta und Herford – 28./29.12.2013

Bei den letzten beiden Rennen des Deutschland Cups Cross vor dem Finale in Borna schob sich Lisa Heckmann durch gute Platzierungen auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung und hat gute Chancen ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Rainer Beck nutze die Rennen ebenfalls erfolgreich als letzten Test vor der anstehenden Cross WM der Mastersklassen in der Schweiz.

Am Wochenende 28./29.12.13 waren unsere Cross-Fahrer Luca Beck, Tom Streicher, Rainer Beck und Lisa Heckmann bei den letzten beiden Rennen des Deutschland Cross Cups für 2013 in Vechta und Herford am Start.
Obwohl es in der Nacht und am Morgen noch geregnet hatte, war die Strecke am Samstag in Vechta gut zu befahren. Pünktlich zum Start der U15-Klasse, in der Luca und Tom ran mussten, hörte es auf zu regnen. In dem mit 34 Fahrern und Fahrerinnen gut besetzen Starterfeld konnte Luca trotz Trainingsrückstand den 26. Platz belegen, Tom landete auf dem 28. Platz. Danach ging es für Rainer an den Start. Nach seinem Sieg in Lorsch im November und guten Platzierungen bei den letzten beiden Deutschland Cup Rennen in Queidersbach und Bensheim Anfang Dezember (Platz 12 in Queidersbach, Platz 7 in Bensheim) kam Rainer mit einem guten Gefühl nach Vechta. Nach einem schlechten Start musste sich Rainer allerdings erst nach vorne arbeiten. In der letzten Runde konnte er sich in den letzten beiden Kurven noch auf Rang 12 vorkämpfen.
Am Nachmittag ging Lisa Heckmann als letzte Fahrerin des VC Darmstadt an den Start. Hier waren mit Hanka Kupfernagel, Elisabeth Brandau und Trixi Worrack hochkarätige Konkurrentinnen am Start. Nachdem es in den ersten Runden für Lisa nicht so gut lief, kam sie am Ende des Rennens immer besser in Fahrt und konnte sich bis auf den 5. Platz vorarbeiten.

Am Sonntag ging es dann im 120 Km entfernten Herford für alle vier Fahrer weiter. Auch hier regnete es nachts und am Morgen immer wieder. Die Strecke wurde dadurch im Laufe des Wettbewerbs immer schwieriger zu befahren. Das erste Rennen mit Darmstädter Beteiligung bestritten wieder Tom Streicher und Luca Beck. Da der Start 10 Minuten vor der üblichen Startzeit lag, hatte Luca Glück, dass er gerade noch rechtzeitig zum Start erschien. Er konnte bereits auf der Startgeraden an einigen Fahrern des Fahrerfeldes vorbei fahren. Durch den Regen und die beiden vorherigen Hobby-Rennen war die Strecke bereits sehr aufgewühlt und dadurch sehr kräftezehrend. Am Ende belegte Luca Platz 21. Tom, der am Sonntag seinen 12. Geburtstag feierte, hatte sehr mit der Strecke zu kämpfen und landete auf dem 27. Platz.
Danach war wieder Rainer an der Reihe. Nach einem guten Start lag er auf dem 8. Platz von 29 Fahrern. Leider konnte er diesen Platz nicht halten und fiel zwischenzeitlich auf den 12. Platz zurück. Durch seine kämpferische Leistung zum Ende des Rennens konnte er den 9. Platz für sich verbuchen.
Lisa durfte am Nachmittag bei nun strahlendem Sonnenschein an den Start. In der Startphase lief es nicht ganz so gut, Elisabeth Brandau und Hanka Kupfernagel konnten sich gleich ein Stück vom Feld absetzen. Lisa lieferte sich während des gesamten Rennens einen harten Fight mit Trixi Worrack. Beide kamen Rad an Rad die letzte Steigung empor, Lisa hatte dann leider das Pech, in einer sehr schlammigen Passage kurz vor dem Ziel etwas wegzurutschen und Trixi Worrack konnte mehr Schwung mit auf die Zielgerade nehmen. Lisa kam zwar wieder bis an das Hinterrad von Trixi Worrack, konnte diese aber leider nicht mehr überholen.
Durch diesen 4. Platz näherte sich Lisa in der Gesamtwertung des Deutschland Cups Cross der Führenden bis auf einen Punk. Beim letzten Rennen des Deutschland Cups am 4. Januar in Borna stehen ihre Chancen gut, den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen.

Für unsere Fahrer Rainer Beck, Tibor Spiecker, Stephan Anstötz und Pepe Phillips geht es am nächsten Wochenende nach Gossau in der Schweiz zur Cross WM der Mastersklassen. Die Fahrer hoffen bei diesem Saisonhöhepunkt auch im Wettkampf mit der internationalen Konkurrenz gute Platzierungen einfahren zu können.

Unsere Sponsoren