Straßenrennen Düren-Merken

Am Sonntag den 18.3 war es soweit. Die Straßensaison wurde von unsere beiden Fahrern Maximilian Klug und Maximilian Eitler eröffnet. Nicht unweit von Köln, in Düren-Merken, sollte der erste Formtest stattfinden. Zu absolvieren waren 60 flache Kilometer auf einem Rundkurs von 2,5 km. Die selektive Strecke mit engen Kehren, einem schmalen Feldweg und 2 Geraden mit einer heftigen Windkante war zu bezwingen.

Um Punkt 14 Uhr fiel der Startschuss für das ca. 100 starke Fahrerfeld. Gleich von Beginn an wurde ein hohes Tempo angeschlagen und so ging es über die ersten 10 Kilometer mit einem 40er Schnitt. Immer wieder wurde aus dem Feld attackiert, doch jeder Angriff wurde vom Feld wieder vereitelt. Unsere beiden Fahrer zeigten sich immer wieder an der Spitze des Feldes und sorgten mit für das Tempo. In der 6. Runde musste Maximilian Klug das Rennen aufgrund eines Sturzes leider beenden. In der Folge versuchte Maximilian Eitler sich immer wieder mit anderen Fahrern aus dem Feld zu lösen. Doch auch Vorsprünge von mehr als 10 Sekunden genügten nicht, das Feld auf Distanz zu halten. Beim Zwischensprint sicherte er sich noch einen 2. Platz. Die Rennentscheidende Attacke verpasste er leider um Haaresbreite, als er versuchte, den 4 enteilten Fahrern alleine nachzusetzen. Bis zum Schluss des Rennens versuchte er sich dann im Windschatten des Feldes zu schonen. Leider fehlten dann zum Schluss die entscheidenden Körner um die erste Platzierung der Saison zu erreichen. Trotz allem war es ein erfolgreicher Formtest und zeigt, dass sich die Mühen und die vielen Trainingskilometer im Winter ausgezahlt haben.

Nächste Woche steht schon wieder das nächste Rennen in Zusmarshausen auf dem Plan, dann auch wieder mit einigen Anstiegen. Bis dahin gilt, wie immer, Kette rechts.

Unsere Sponsoren