Zahlreiche Topplatzierungen beim Michelstädter Citycross und MTB Hessen Cup – 25.05.2015

Am Pfingstmontag startete eine große Truppe des MTB-Nachwuchses inklusive Eltern und einigen Master-Fahrer/-innen beim CityCross bzw. MTB Hessen Cup in Michelstadt und belegten mehrfache vordere Ränge.

Bereits am frühen Morgen ging es los, da wie beim Hessen-Cup üblich ab 9.00 Uhr die Trial-Wertung gestartet wurde. In der U9-Klasse war Mira Cornelius sehr erfolgreich und absolvierte den Parcours fast fehlerfrei. Sie hatte nur an einer Passage in beiden Durchgängen ihre Probleme und konnte somit acht Wertungspunkte einfahren. Daher durfte sie später in ihrem Rennen als zweite an die Startlinie.
Kurz vor dem Start hatte es angefangen zu regnen, was in der Michelstädter Altstadt mit ihrem Kopfsteinpflaster, sehr tückisch sein kann. Mira kam aus der ersten Runde als 5. zurück und arbeitete sich von Runde zu Runde nach vorne. Sie ging mit großem Vorsprung als erste in die letzte Runde. Leider fuhr sie zu schnell in eine langgezogene Kurve und musste mit dem Michelstädter Kopfsteinpflaster Bekanntschaft machen. Dadurch konnten zwei Fahrerinnen an ihr vorbeifahren. Tapfer, wie Mira nun mal ist, kämpfte sie sich bis ins Ziel wieder auf den zweiten Platz vor. Es fehlten ihr nur 7/100 Sekunden zum Sieg.

Lasse Steusloff ging in der mit 19 Fahrern stark besetzten U11-Klasse an den Start und belegte nach Trial und CC einen sehr guten 12 Platz. In der U13-Klasse hatte der VCD die meisten Fahrer im Feld. Hier starteten Emma Jost, Finn Kahl, Jan Cornelius, Emil Kneist und Tom Dörr. Da das Team erst am Vortag erfahren hatte, dass die Trial-Sektionen nicht mit Klickpedalen gefahren werden durften, waren einige Fahrer sehr verunsichert. Finn war davon unbeeindruckt und schaffte neun von zwölf möglichen Punkten auf dem sehr schwierigen Parcours. Die anderen Fahrer mussten leider etwas Federn lassen.

Auch pünktlich zum Start der U13-Klasse fing es in Strömen an zu regnen. Finn fuhr von Beginn an in der Spitzengruppe mit und konnte am Ende einen hervorragenden dritten Platz belegen. Durch sein gutes Abschneiden in der Trial Wertung reichte es sogar für den zweiten Platz in der Tageswertung. Jan fuhr auch ein gutes Rennen und fuhr als sechster über die Ziellinie. Da er morgens beim Trial den elften Platz belegt hatte, fiel er auf den neunten Gesamtrang zurück. Für Emil lief es beim Trial nicht ganz so gut, er konnte sich aber durch seine gute Leistung im Rennen auf den zwöften Platz der Tageswertung vorkämpfen. Tom, der erst seit einigen Wochen im Verein ist und sein erstes Rennen fuhr, belegte einen hervorragenden zehnten Platz. Zusammen mit der Trial Wertung kam er auf den 14. Gesamtplatz. Emma hatte leider in der 4. Runde einen Sturz und verlor dadurch etwas Zeit auf die Führende. Sie konnte ihren zweiten Platz allerdings sicher ins Ziel bringen.

Außerdem startete Paul Blumenstein in der U17 Fun-Klasse und belegte einen guten fünften  Platz. Auch Emils Vater Wolfram Kneist traute sich an den Start der Senioren 2 Fun-Klasse und war mit seinem elften Platz von 21 Fahrern mehr als zufrieden. In dieser Klasse ging auch Hubi Staake für den VCD an den Start und konnte den vierten Platz belegen.
Bei den Damen ging Pepe Phillips auf die Strecke und war mit Abstand die älteste Teilnehmerin in ihrem Starterfeld. Sie fuhr auf einen sehr guten fünften Platz.

Eingebettet in den MTB Hessen-Cup wurde mit dem Michelstädter CityCross ein Cyclocross-Rennen ausgetragen. Es starteten alle Klassen gemeinsam, die Fahrer wurden aber in ihren jeweiligen Altersklassen gewertet. Hier gingen Lutz Staake, Stephan Anstötz, Tibor Spiecker, Rainer Beck und Peer Büscher für das VC Racingteam an den Start. Lutz konnte sich bei den Elite-Fahrern durchsetzen und seine Klasse gewinnen. Stephan und Rainer kamen zeitgleich ins Ziel. Da sie aber in unterschiedlichen Altersklassen an den Start gingen, belegte Stephan den 2. Platz bei den Masters 2 und Rainer konnte die Masters 3 Wertung gewinnen. Tibor hatte leider Pech und stürzte in der 4. Runde. Dabei verletzte er sich am Knie und konnte das Rennen nur mit Mühen und unter Schmerzen beenden. Trotzdem belegte er den fünften Platz in der Masters 2 Klasse. Auch Peer Büscher fuhr ein gutes Rennen und belegte Platz vier bei den Master 3 Fahrern.

Als letzter Programmpunkt stand das MTB Rennen der Elite und Masters an. Tibor konnte leider nicht mehr starten, sodass nur Lutz und Rainer ein zweites Mal an diesem Tag an den Start des Rennens über zehn Runden gingen. Im Verlauf des Rennens konnte man sehen, dass beide Fahrer bereits ein Rennen in den Beinen hatten. Lutz landete trotzdem noch auf dem vierten Platz. Rainer kämpfte lange mit einem Master 2 Fahrer, der ihn dann in der letzten Runde überholte. Da Rainer nicht wusste, dass bei diesem Rennen die Klassen Masters 2 bis 4 zusammen gewertet wurden, setzte er nicht nach und landete am Ende auf dem 3. Platz.

Vom Wetter einmal abgesehen, war es ein erfolgreicher Tag für den VCD-Nachwuchs  und auch für die "etwas" Älteren und alle (außer Tibor vielleicht) hatten viel Spaß. Es war schön, dass alle Eltern den Weg mit nach Michelstadt gefunden hatten. Dadurch herrschte eine tolle Stimmung unter dem VCD Pavillon.

Unsere Sponsoren